Erste Hilfe - die DLRG besucht die Klassen 5 und 6


Projekttag am Samstag, den 8.10.2016 zum Thema:
 

Im Rahmen des Projekttages am 8.10.2016 wurde ein vierköpfiges Team der DLRG Oberkotzau in die Geschwister-Scholl-Mittelschule nach Schwarzenbach eingeladen. In nur gut drei Stunden erlangten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 einen gelungenen Einblick in sehr wichtige, eventuell sogar lebensrettende Maßnahmen der „Ersten Hilfe“.

In einem kurzen Theorieteil wurde erarbeitet, wie man die „Rettungskette“ richtig in Gang setzt.
 
 
 
Anschließend ging es in zwei Gruppen zu praktischen Übungen.
Markus zeigt, wie man sich richtig verhält, wenn man eine bewusstlose Person auffindet und wie man diejenige in die „Stabile Seitenlage“ bringt.
 
 
 
 
Wenn weder Atmung noch Puls zu spüren sind, dann kann eine Wiederbelebung durch Beatmung und einer Herz-Druck-Massage lebensrettend sein. Der Rhythmus von „Hey Pippi Langstrumpf“ passt genau. Doch nach 30x drücken, sollte 2x beatmet werden.
 
 
 
 
In einem Ersthelferrucksack ist ganz schön viel drin.
Neben Verbandsmaterial beinhaltet er Beatmungsgeräte, Desinfektionsmittel, Infusionen und auch einen Defibrillator. Das erklärt auch sein schweres Gewicht.
 
 
 
Sehr starke Blutungen können mit einem Druckverband rasch gestillt werden.
 

 
Am Ende durfte noch der DLRG-Wagen genau unter die Lupe genommen werden.